Am 16.02.2016 fand eine Vorstandssitzung der Freien Wähler Waghäusel statt. Ganz besonders freute uns hierbei, dass Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) „Für eine lebenswerte Stadt“ ihr Anliegen in der Präsentation „Keine Großlogistik am Wohngebiet“ den Freien Wählern vorstellten. Der Vortrag ging auf die befürchteten Probleme ein, die mit dem geplanten Bauvorhaben der DIETZ AG im Gewerbegebiet Ost und der damit verbundenen Änderung des Bebauungsplanes entstehen könnten.

So ist zu erwarten, dass z.B. der stark anwachsende LKW-Anlieferungsverkehr zu einer höheren Belastung an Lärm, Stickoxiden und Feinstaub führen wird. Durch die geplanten großen Gebäudeflächen Richtung Wohngebiet würde zudem eine Schallwand entstehen, die ggf. zusätzlich die Lärmbelastung für das gegenüberliegende Wohngebiet erhöht.
Diese und weitere Punkte wurden in einem konstruktiven Dialog zwischen der BI und den Freien Wählern besprochen, bevor die Vertreter der BI die Sitzung dann verließen. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Christian Schmaus, 2. Vorstand und die Mitglieder der BI, die diesen Austausch ermöglicht haben.
In verkleinerter Runde berichtete dann Birgit Freidel von aktuellen Themen aus dem Gemeinderat, wie z.B. der angedachten Hinterhofbebauung oder der Bildung eines Jugendforums am 20.03.2016 und ihrer Haushaltsrede, die man auch auf unserer Internetseite unter www.freiewaehler-waghaeusel.de nachlesen kann.
Am Ende schloss der 1. Vorsitzende Martin Schuppler die Sitzung mit dem Hinweis auf die anstehende Hauptversammlung mit der auch wieder Neuwahlen des Vorstandes verbunden sind.